KOPS – Konstanzer Online-Publikationssystem

Helfen Sie bei der Literaturversorgung: Laden Sie Ihre Publikationen auf KOPS hoch

Sehr geehrte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler,

auch Sie können in der aktuellen Krisensituation dazu beitragen, Literatur für Forschung und Lehre frei zugänglich zu machen, indem Sie Ihr Zweitveröffentlichungsrecht wahrnehmen und eine Kopie Ihrer Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden auf dem institutionellen Repositorium KOPS bereitstellen.

Sie können Publikationen selbst in KOPS anmelden, oder sich per Email an das KIM wenden (kops.kim@uni-konstanz.de), und wir übernehmen es als Service für Sie. Bitte übermitteln Sie möglichst auch die Volltexte der Publikationen an uns. Wir überprüfen seitens der Bibliotheksdienste, ob ein Volltext nach den Verlagsbedingungen über KOPS frei zur Verfügung gestellt werden darf.

Nutzen Sie die Vorteile einer Zweitveröffentlichung, die KOPS für Sie selbst und all diejenigen bietet, die an Ihren Beiträgen interessiert sind. Es entstehen Ihnen keine Kosten und der Eigenaufwand ist übersichtlich. Die Sichtbarkeit der KOPS-Inhalte wird durch die Recherchierbarkeit in Datenbanken und allen gängigen Suchmaschinen wie z.B. Google Scholar oder Bing erhöht. KOPS garantiert außerdem die langfristige Archivierung und sorgt für die Zitierbarkeit der Beiträge durch die Vergabe eines persistenten Identifikators.

Fragen Sie uns gerne: kops.kim@uni-konstanz.de oder legen Sie gleich los unter https://kops.uni-konstanz.de/submit


Was ist KOPS?

KOPS ist das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz und ein Serviceangebot des KIM.

Als Wissenschaftler*in der Universität können Sie Ihre Publikationen in KOPS online veröffentlichen. Die Dokumente sind im Sinne von Open Access weltweit frei zugänglich und werden dauerhaft archiviert. Zugleich dient KOPS seit 2008 als Hochschulbibliografie und stellt damit Daten für das Berichtswesen der Universität bereit.  

Welche Services bietet KOPS?

  • Alle veröffentlichten Volltexte werden durch dauerhafte und stabile Links (URIs) zitierbar gemacht. 
  • KOPS ist für die Erschließung durch gängige Suchmaschinen wie Google Scholar optimiert.
  • Publikationslisten aus KOPS können von Wissenschaftler/innen direkt in ihre persönlichen Webseiten eingebunden werden (innerhalb des Webauftritts der Universität Konstanz).
  • Die Publikationen aus KOPS sind automatisch auf der Forschungsplattform SciKon sichtbar.
  • Die Publikationsdaten aus KOPS können als Download nachgenutzt werden, z.B. zur Verwendung in Literaturverwaltungsprogrammen.  

Wie können Sie KOPS nutzen?

  • Mit der „Veröffentlichen“-Funktion von KOPS können Sie Publikationen direkt hochladen.
  • Hilfe beim Einstellen von Publikationen erhalten Sie beim KOPS-Team.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von KOPS.