Forschungsdatenmanagement

Digitale Daten spielen eine immer größere Rolle im Forschungsprozess. Effizient verwaltete Forschungsdaten erleichtern die eigene Forschungsarbeit, sind später besser auffindbar, reproduzierbar und nachnutzbar und tragen so wesentlich zur Reputation der Forschenden und damit zur Attraktivität des Forschungsstandortes bei. Ein verantwortungsvolles und sachgerechtes Datenmanagement ist für den Schutz dieses wertvollen Gutes daher unabdingbar. Grundsätze zum Forschungsdatenmanagement sind in der am 18.07.2018 verabschiedeten Policy zum Forschungsdatenmanagement der Universität Konstanz niedergelegt. Die Universität Konstanz unterstützt und berät ihre Forschenden dabei, diese umzusetzen.