Open Science

Open Science spielt eine immer wichtigere Rolle in der Diskussion über die Zukunft von Wissenschaft. Zu Open Science zählen viele verschiedene Aspekte, unter anderem Open Access, die Nutzung von Open Source Software, Open Data, Open Educational Resources sowie Offene Peer-Review-Verfahren. Sie alle haben das Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Open Science an der Universität Konstanz

Aktuelles

Offener Zugang zu Forschungsdaten bei FWF-Projekten ab 2019 verpflichtend

Der Österreichische Wissenschaftsfonds (FWF) erwartet ab Jahresbeginn 2019 bei Projekten, die durch ihn bewilligt werden, den offenen Zugang zu Forschungsdaten, wenn diese mit Hilfe von FWF-Mitteln erhoben und/oder analysiert werden.

„Für Forschungsdaten, die den wissenschaftlichen Publikationen des Projekts zugrunde liegen, ist der offene Zugang verpflichtend. […] Sollte […] ein offener Zugang zu diesen Daten nicht oder nur teilweise möglich sein, ist das im Datenmanagementplan (DMP) zu...

Weiterlesen

EcoSoc-IN – RatSWD gründet GO FAIR Implementation Network

Mit EcoSoc-IN startet das erste GO FAIR Implementation Network für die Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften. Es fokussiert auf nutzungsfreundliche Lösungen für den Zugang zu sensiblen Daten und ihrer Verknüpfung und adressiert damit die speziellen datenschutzrechtlichen Bedarfe dieser Disziplinen.

Weiterbildender Masterstudiengang Digitales Datenmanagement

Ein neuer Masterstudiengang Digitales Datenmanagement wird im Sommersemester 2019 erstmals von der HU Berlin und FH Potsdam angeboten. Der Studiengang richtet sich an Personen aus Wissenschaft, Forschung, Kultur und Wirtschaft, die ihre Kenntnisse im Umgang mit Informations- und Forschungsinfrastrukturen vertiefen möchten.

Das Bewerbungsportal ist vom 15. November 2018 bis zum 15. Februar 2019 geöffnet.