Cloud- und Webspeicherdienste sind absolute "In-Wörter" im Internet und bevor man genauer darauf eingeht, sollten erst die Begrifflichkeiten geklärt werden. Deshalb tun auch wir dies hier in einer kurzen Auflistung.

Cloud

Unter Cloud, Cloud-Speicher oder Cloud-Computing versteht man Computer-Ressourcen (z.B. Speicher oder Rechenzeit), die über das Netzwerk erreichbar sind und sich in ihrem Umfang und ihrer Verfügbarkeit ändern und dynamisch dem Bedarf anpassen können. Für den Endnutzer ist dabei nicht wichtig, wo genau im Netzwerk die Ressourcen liegen, für ihn sind die Ressourcen einfach da.

Gut vergleichen kann man das mit dem Strom, der immer in der genügenden Menge aus der Steckdose kommt. Dabei spielt es für den Benutzer auch keine Rolle, ob der Strom jetzt aus einem Atomkraftwerk, einem Windrad oder per Import aus dem Ausland kommt.

Cloud-Storage

Cloud-Storage ist eine spezielle Cloud-Variante bei der nur Speicherplatz über das Netz zur Verfügung gestellt wird. Geschieht dies über das Internet, dann spricht man von Web-Storage oder einem Webspeicherdienst.

Dropbox

Dropbox ist ein kommerzieller Anbieter eines Webspeicherdienstes. Andere Angebote dieser Art sind z.B. Google Drive, Wuala, Ubuntu One. Auf der Seite Dropbox, Google Drive und Co. gehen wir näher auf die verschiedenen Angebote ein.

Fileserver

Fileserver ist ein allgemeiner Begriff für einen im Netzwerk vorhandenen Rechner (Server) auf dem Dateien (Files) abgelegt werden können. Dieser Server muss nicht über das Internet angebunden sein. Alternativ kann man auch von einem Netzwerk-Dateisystem sprechen, also ein Dateisystem - wie man eins auf der lokalen Festplatte hat - das über ein Netzwerk angesprochen wird.

Sharing

Unter "sharen" oder "teilen" von Dateien versteht man, dass man Dateien, die man über das Netz irgendwo gespeichert hat, anderen Benutzern zugänglich macht. Diese enthalten dann einen direkten Link zur Datei oder müssen sich ebenfalls bei dem Dienst anmelden, mit dem Sie die Dateien freigegeben haben.

Verschlüsselung

Verschlüsselung bedeutet, dass eine Datei so verändert wird, dass sie auf den ersten Blick nur noch ein unzusammenhängender Datenwust ist. Erst mit dem richtigen Schlüssel kann die Datei wieder lesbar gemacht werden. Es gibt unterschiedliche Methoden und unterschiedliche Stärken der Verschlüsselung.

Webspeicherdienst

Ein Webspeicherdienst ist ein Dienst, der es ermöglicht über den Browser oder über eine separate Software beliebige Daten auf einem Laufwerk (Speicher) abzuspeichern, der über das Internet erreichbar ist.