Die Universität Konstanz bietet einen zentralen Server zur Versionsverwaltung, basierend auf der Freien Software Apache Subversion (SVN), an. Dieser steht allen Arbeitsgruppen und Abteilungen innerhalb der Universität Konstanz zur Verfügung. Mittels SVN können Sie ganze Verzeichnisbäume von Textdateien bearbeiten und jederzeit auf frühere Versionen zurückgreifen. Insbesondere das gemeinsame Bearbeiten von Quellcode kann dadurch vereinfacht werden. Der SVN-Server ist erreichbar unter:

Als praktische Erweiterung bietet sich das Projektmanagement (PROJECTS) an, das eine recht einfache Anbindung und Integration beliebiger SVN-Repositories bietet.

Wichtige Befehle

Sollten Sie die Versionsverwaltung über die Kommandozeile bedienen, geben wir Ihnen eine kleine Übersicht über die wichtigsten Kommandos an, die Sie benötigen werden:

  • Repository vom Server auf den lokalen Rechner kopieren (checkout)
» svn checkout svn.uni-konstanz.de/<gruppe>/<repository>/[foo] <lokaler-name>
  • Änderungen des Repository vom Server herunterladen (update)
» svn update
  • Lokale Dateien zum Repository hinzufügen (add)
» svn add <file>
  • Lokale Dateien aus dem Repository entfernen (remove)
» svn remove <file>
  • Lokale Änderungen anzeigen (status)
» svn status
  • Lokale Änderungen am Repository auf den Server hochladen (commit)
» svn commit -m "Beschreibung der Änderungen"