FAQ cloud.uni-konstanz

Dateiverwaltung

Mir fehlen Dateien, was nun?

Nextcloud verschiebt gelöschte Dateien und Ordner zunächst in den Papierkorb.

  • Papierkorb: Dort befinden sich gelöschte Dateien, die durch einen Klick wiederhergestellt werden können. Durch den Suchschlitz rechts oben kann man auch nach Dateien suchen.
    Durch einen Klick auf "..." --> "Details" --> "Aktivität" der wiederhergestellten Datei können Sie anschließend einsehen, wer die Datei wann gelöscht hat.
  • Aktivität: Dort werden sämtliche Aktionen mit Zeitstempel geloggt. Falls es um Dateien/Ordner innerhalb eines geteilten Ordners geht wird dort auch vermerkt wer die Daten gelöscht hat. Evtl. wurde die Datei jedoch nur verschoben. Auch dies wird hier angezeigt.

Hinweis: Es muss im Papierkob desjenigen Accounts nachgeschaut werden, dem die betreffenden Dateien gehören oder im Papierkorb desjenigen Accounts, der die Datei gelöscht hat. Darauf muss geachtet werden, wenn es um Dateien innerhalb eines mit mehreren Accounts geteilten Ordners geht.

Wann werden Dateien aus dem Papierkorb gelöscht?

Gelöschte Dateien werden zunächst in den Papierkorb verschoben. Nextcloud löscht die ältesten Dateien aus dem Papierkorb, bis mindestens 50% des verfügbaren Speicherkontingents frei ist.
Sie können Dateien jederzeit von Hand endgültig aus dem Mülleimer entfernen.
Quelle: Nextcloud-Dokumentation

Wie stelle ich eine ältere Version einer Datei wieder her?

Bei der jeweiligen Datei auf "..." klicken und dann "Details" anwählen. Dort auf den Reiter "Versionen" gehen. Über einen Klick auf den nach unten zeigenden Pfeil kann man sich die vorhandenen Versionen einzeln herunterladen, um ggf. zu entscheiden, welche Version wiederhergestellt werden soll. Die Version stellt man wieder her, indem man auf den gekringelten Pfeil ganz rechts bei der jeweiligen Version klickt.

Nach welchem Algorithmus werden Versionen von Dateien erstellt?

Nextcloud hält verschiedene Versionen einer Datei vor.

  • In der ersten Sekunde wird eine Version erstellt
  • Die ersten 10 Sekunden wird alle 2 Sekunden eine Version erstellt
  • Die erste Minute wird alle 10 Sekunden eine Version erstellt
  • Die erste Stunde wird jede Minute eine Version erstellt
  • Die ersten 24 Stunden wird jede Stunde eine Version erstellt
  • Die ersten 30 Tage wird jeden Tag eine Version erstellt

Sobald eine neue Version erstellt wird, passen sich alle bisher erstellten Versionen diesem Schema an.
Die Versionen benutzen nie mehr als 50% des für den Account verfügbaren Speicherplatzes.

Quelle: Nextcloud-Dokumentation

Kann ich mehr Speicherplatz in der Cloud bekommen?

Der Cloudspeicher kann erhöht werden. Bitte schreiben Sie eine Mail an support@uni-konstanz.de aus der hervorgeht, wie viel Speicher Sie benötigen und um welchen Account es sich handelt.

Der Speicherplatz für Studierende kann momentan nicht erhöht werden.

Daten teilen

Unterschied zwischen "interner Link" und "öffentlicher Link"

Der interne Link funktioniert nur für User, die bereits Zugriff auf die Datei haben, d. h. der Ordner oder die Datei muss vorher mit einem anderen User geteilt werden. Der Zugriff erfolgt daher nur für eingeloggte User mit der entsprechenden Berechtigung.
Der interne Link hat die Form: https://cloud.uni-konstanz.de/index.php/f/12345678
                          
Ein öffentlicher Link ist, wie der Name schon sagt, öffentlich aufrufbar, d.h. für den Aufruf der Datei oder des Ordners muss man nicht eingeloggt sein, d.h. dieser Link ist insbesondere für externe User ohne Uni-Account geeignet (falls diese keine eigene, föderierende Cloud-Instanz zu ihrer Verfügung haben).
Der Zugriff auf solch einen Link kann optional durch ein Passwort geschützt werden, damit nicht alleine das Wissen der URL für den Zugriff ausreicht.
Ein öffentlicher Link hat die Form https://cloud.uni-konstanz.de/index.php/s/reQqf8QY3pJ.

Wie kann ich den Besitz eines Ordners übertragen?

Dazu in den persönlichen Einstellungen auf den Abschnitt "Teilen (https://cloud.uni-konstanz.de/index.php/settings/user/sharing)" gehen. Unter "Dateien" den Ordner und den neuen Besitzer auswählen.

Kann ich erhaltene Shares/Freigaben strukturieren?

Erhaltene Freigaben erscheinen zunächst auf der obersten Ebene im eigenen Cloudspeicherbereich. Selbstverständlich kann man eine erhaltene Freigabe auch wieder aufheben. Die erhaltenen Freigaben können zudem in eigene Ordner verschoben oder umbenannt werden. Dies sollte jedoch am besten in der Weboberfläche vorgenommen werden. Bei einer Umbenennung der geteilten Freigabe wird der Name nur für Sie persönlich geändert. Der teilende Account sieht immer noch den Originalnamen. Dies gilt jedoch nicht für darin enthaltene Unterordner. Werden diese umbenannt werden sie auch für den besitzenden Account und alle anderen Freigabe-Empfangende umbenannt!

Werden beim Besitzwechsel eines Ordners von Account A nach Account B auch die Freigaben mit übertragen

Ja, diese werden mitübertragen.

Unterschied Teilen mit Name, Gruppe, Federated-Cloud-ID oder E-Mail-Adresse

Eine ausführliche Anleitung befindet  sich hier.

Wie lautet meine Federated-Cloud-ID?

Falls Sie föderierte Shares empfangen möchten müssen Sie Ihre eigene Federated-Cloud-ID angeben. Diese wird zusammengesetzt aus dem Loginnamen und cloud.uni-konstanz.de, d.h. zum Beispiel mathilda.muster@cloud.uni-konstanz.de  oder alternativ die uid (popID) und cloud.uni-konstanz.de, d.h. zum Beispiel pop123456@cloud.uni-konstanz.de.

Fehlermeldungen

Es werden nicht alle Icons bzw. Menü-Unterpunkte angezeigt

Wenn nicht alle Icons in der Cloud angezeigt werden bzw. ganze Menü-Unterpunkte fehlen, könnte dies an Ihrem Adblocker liegen. Es ist bekannt, dass der Adblocker "Adblock Plus" harmlose Elemente blockiert. Diesen können Sie daher deinstallieren und durch den von Mozilla empfohlenen Adblocker "uBlock Origin" ersetzen: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/ublock-origin/

Es werden nicht alle Ordner synchronisiert!

In der Regel gibt der Client eine Benachrichtigung aus, welche Fehler bei der Synchronisation auftreten. Diese sollte genau durchgelesen werden.

Standardmäßig synchronisiert der Sync-Client nur Ordner, die kleiner als 500 MB sind. Sind sie größer, fragt der Client nach, ob er sie synchronisieren soll. Dies muss man also manuell bestätigen oder das allgemeine Limit in den Client-Einstellungen erhöhen.

Es hilft manchmal auch, die Synchronisation neu zu starten.

Nextcloud Dokumentation

Mir werden Konflikte im Sync-Client angezeigt. Was mach ich jetzt?

Dateikonflikte können insbesondere bei gemeinsam bearbeiteten Ordnern vorkommen. In der Regel sagt Ihnen der Sync-Client, dass sie diese selbst lösen müssen, z.B. indem Sie sich für eine Version der Datei entscheiden, die lokal vorhandene oder die auf dem Server liegende. Im Zweifel können Sie die betroffene Datei auch einfach manuell umbenennen und zunächst beide Versionen untersuchen.
Mehr Informationen dazu finden in der Nextcloud Dokumentation.

Trotz Schreibrechte kann ich keine Daten in einen mit mir geteilten Ordner ablegen (permission denied)

Eventuell wurde dieses Verzeichnis zweimal mit Ihnen geteilt, mit jeweils unterschiedlichen Berechtigungen. Einmal direkt das Verzeichnis selbst und einmal ein übergeordnetes Verzeichnis, das dieses Verzeichnis als Unterverzeichnis enthält. Je nach dem auf welchem Wege von Ihnen auf das Verzeichnis zugegriffen wird (direkt oder indirekt), werden die jeweils unterschiedlichen geltenden Berechtigungen genommen!

Zugriff auf die Cloud

Werden die Daten in der Cloud verschlüsselt abgelegt?

Die Daten werden zwar verschlüsselt zur Uni-Cloud übertragen, liegen aber unverschlüsselt auf unserem internen Speichersystem. Hochsensible Daten sollten deshalb stets end-zu-end-verschlüsselt in der Uni-Cloud abgelegt werden. Bis dafür eine in Nextcloud integrierte Lösung vorliegt können Sie hierfür dedizierte Software wie bspw. Boxcryptor nutzen.
Bei Fragen zur Einstufung des Schutzbedarfs Ihrer Daten wenden Sie sich gerne an das Informationssicherheitsteam.

Was passiert mit meinen Daten, wenn mein Account ungültig wird?

Sobald ein Account ungültig wird, werden die zugehörigen Daten in der Cloud gelöscht, auch die von diesem Account geteilte Daten! Vor Ablauf eines Accounts wird eine E-Mail an die E-Mail-Adresse des Accounts geschickt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die E-Mails regelmäßig lesen, damit Sie rechtzeitig Accounts verlängern, Ordner einem anderen Account übertragen oder Daten gesondert archivieren können.

Kann ich zusätzliche andere Synchronisationssoftware verwenden

Die Synchronisierung des gleichen Verzeichnisses mit Nextcloud und anderer Synchronisationssoftware wie Unison, rsync, Microsoft Windows Offline Folders oder anderen Cloud-Diensten wie Dropbox oder Microsoft SkyDrive wird nicht unterstützt und sollte nicht versucht werden. Im schlimmsten Fall ist es möglich, dass die Synchronisation von Ordnern oder Dateien über Nextcloud und andere Synchronisationssoftware oder -dienste zu Datenverlust führen kann.

Wie kann ich auf meine Daten in der Cloud per WebDAV zugreifen?

Wenn Sie in der Dateiansicht (https://cloud.uni-konstanz.de/index.php/apps/files) ganz unten links auf "Einstellungen" klicken bekommen Sie die URL für Ihre persönliche WebDAV-Einbindung angezeigt. Der Aufbau sieht so aus: https://cloud.uni-konstanz.de/remote.php/dav/files/popXXXX
Alternativ können Sie auch das folgende Adressschema verwenden, falls ersteres bei Ihnen nicht funktioniert: davs://vorname.nachname@cloud.uni-konstanz.de/remote.php/webdav

Mehr Informationen finden Sie hier.

Wie kann ich mit dem Nextcloud-Commandlineclient (nextcloudcmd) auf meine Daten zugreifen?

nextcloudcmd verbindet sich ebenfalls über das WebDAV-Protokoll zur Cloud, kommt jedoch leider nicht mit vorname.nachname zurecht. Hier müssen Sie leider Ihre uid (popXXXXXX) angeben. Die URL darf zudem keinen Usernamen enthalten. Der Aufruf sollte also nach dem folgenden Schema erfolgen:

"nextcloudcmd /pfad/zum/lokalen/Ordner https://popXXXXXX@cloud.uni-konstanz.de/"

Ebenso sollte dieser Aufruf für einen Unterordner funktionieren:

"nextcloudcmd /pfad/zum/lokalen/Ordner/Documents https://popXXXXXX@cloud.uni-konstanz.de/remote.php/webdav/Documents"

Was ist ein App-Passwort?

Über ein App-Passwort können Sie ebenfalls auf die Daten Ihrer Cloud zugreifen. Im Falle eines Diebstahls Ihres Endgeräts bzw. das Abgreifen dieses App-Passworts kommt der Angreifer nicht an Ihr allgemeines Uni-Passwort und kann so auch nicht andere Uni-Dienste wie z.B. E-Mail missbrauchen. Falls dieser Verbindung über dieses App-Passwort nicht mehr vertraut wird, dann können Sie den Zugriff direkt über Weboberfläche sperren und/oder ein neues App-Passwort vergeben.

Ein App-Passwort können Sie in den Einstellungen Ihres Accounts unter dem Punkt "Sicherheit (https://cloud.uni-konstanz.de/index.php/settings/user/security)" ganz unten festlegen.

Allgemeines und sonstige Funktionen

Wo finde ich das aktuelle Benutzerhandbuch?

In der Weboberfläche unter "Hilfe": https://cloud.uni-konstanz.de/index.php/settings/help

Ich habe gesehen dass Nextcloud auch eine Kalenderfunktion bietet. Warum ist diese in der Uni-Cloud nicht aktiviert?

Für Calendaring bietet das KIM lediglich SOGo an.
Würden wir in Nextcloud die Kalender-App aktivieren hätten wir sogleich eine Doppelung von Diensten, die wir bewusst vermeiden wollen. Daher haben wir in Nextcloud auch nicht die Adressbuch- und Webmail-App aktiviert, da wir dafür ebenfalls bereits SOGo anbieten bei einem gleichzeitig deutlich größeren Funktionsumfang.

Was bedeutet "Anmelden mit Chat"?

Wenn im Browser "Anmelden mit Chat" ausgewählt wird, dann startet die Cloud mit einem integrierten Chatclient in der rechten Seitenleiste. Damit ist auch ein gemeinsamer Chat während der Arbeit an einem Dokument möglich. Dieser Chat basiert auf dem Chat-Service des KIM: