2015

30.  November
Beginn des Rückumzugs der Medien vom Aussenmagazin auf  den Campus. Der Rückumzug der ausgelagerten Teilbestände und das Einfädeln in den Campusbestand wird voraussichtlich bis März 2016 dauern.
24. November
Auflösung der Sonderaufstellung der "Jura-Kettenbücher" im Buchbereich J.
19. November
Großes Wiedereröffnungsfest im Info-Zentrum für alle - mit Impro-Theater und Bewirtung.
01. Oktober
Start der Katalogisierung nach RDA (Resource Description and Access).
29. September
Wiedereröffnung von Info-Zentrum und Buchbereich BS um 10 Uhr.
Start der Selbstausleihe und Selbstrückgabe auf RFID-Basis.
Gemeinsame KIM-Beratungstheke: Bibliotheksinformation + IT-Support.
Ablöse der Sun-Ray-Terminals durch neue Public Computing PCs (NUKs).
18. Juni
Das Hybrid Bookshelf steht zur öffentlichen Nutzung im Buchbereich N.
11. Mai
Beginn des internen Probebetriebes in den sanierten Teilen der Bibliothek (Informationszentrum und Buchbereich S).
28. April
Aufstellung des neuen Selbstrückgabeautomaten durch die Firma bibliotheca im neu entstehenden Informationszentrum.
19. März
Die Litertursuchmaschine KonSearch erhält eine neue Oberfläche mit erweiterter Funktionalität.
26. Februar
Das neue Identity-Management-System der Universität geht in Betrieb.
09. Februar
Umstieg von der Kalender-Software Zimbra auf SOGo.
08. Februar
Austrahlung des Bodensee-"Tatorts" Chateau Mort. Eine Szene spielt im Buchbereich J. Diese wurde dort im Mai 2014 gedreht.
30. Januar
Es jährt sich die Einführung der Bibliothekssoftware Libero zum zehnten Mal und das Außenmagazin wird 3 Jahre alt.
23. Januar
Der zum Projekt „Automatisierung der Sacherschließung mit Semantic Web Technologie“ gehörende SigMaMat (SIS-GND-Matching-AutoMat) wird fürs Mapping freigeschaltet.
07. Januar
Erster Test für den RFID-Prodkuktivbetrieb: die gebende Fernleihe verbucht die außer Haus gehenden Materialen mit RFID.

Bilder 2015

Die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2015 in Bildern

    >
  • Mann bedient das Hybrid Bookshelf
    Hybrid Bookshelf
  • Gruppenarbeit in einem Arbeitsbereich der Bibliothek
    Lerninsel für Gruppenarbeit
  • Mediodeck
  • Yellow Submarine (Computerraum)

2014

15. Dezember
Einspielen der PDA-Daten in unsere Kataloge und damit Start der kundengesteuerten Erwerbung (Patron-Driven-Acquisition).
09. Dezember
Der große Karteikartenschrank auf der Ebene B7 mit der Bestell- und Bestandskartei (BB-Kartei) wurde entsorgt.
27. November
Die Dokumentlieferung migriert ihre Altdaten auf die neue Version der Document-Order-Delivery-Software DOD 2.5.
17. Oktober
Der Universitätsrat der Universität Konstanz verleiht am Dies academicus den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung "Benutzung" des Kommunikations-, Informations-, Medienzentrums (KIM) den "Preis des Universitätsrates".
14. August
Wiederaufnahme der Bauarbeiten im Buchbereich S und Infozentrum.     Der Baustopp für die Sanierungsbaustelle G bleibt bestehen bis ein Konzept zur vollständigen Entfernung der Asbestkontamination im Bauabschnitt G entwickelt ist.
04. August
 Auch in den Räumen der Benutzungsabteilung auf B 4 wurde Asbest nachgewiesen. Der Bereich wurde gesperrt, die Mitarbeiter in andere Räume evakuiert und der Bereich grundgereinigt.
24. Juli
Bei Bauarbeiten im Buchbereich G fiel einem Bauarbeiter eine verdächtige Bodenplatte auf, die leicht gebundenes Asbest enthielt. Daraufhin wurde ein kompletter Baustopp verhängt.
16. Juli
Baustellenführung und Vorstellung des Sanierungskonzeptes von Petra Hätscher und Oliver Kohl-Frei für Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer anläßlich deren Besuches an der Universität Konstanz.
15. Juli
 Der Betrieb von MedioVis, das Suchsystem für die Mediothek, wurde eingestellt.
30. Juni
Aufstellung eines Multitouch-Tisches bei der Information im Buchbereich N im Rahmen des Projektes Blended Library.
06. Mai
Die Euregio-Bodensee-Datenbank (Bodensee-Bibliographie) umfasst jetzt 100.000 Einträge.
26. März
Die Universität hat entschieden, den Lizenzvertrag mit dem Wissenschaftsverlag Elsevier wegen dessen Preispolitik nicht fortzuführen.
20. März
Öffentliche Vorstellung des grenzüberschreitenden Projektes "Kulturelles Erbe der Regio Bodensee online", das den direkten Zugriff auf 46 Zeitschriften mit historischen und naturkundlichen Artikeln ermöglicht (ca. 350.000 Seiten).
14. März
Die Möglichkeit, mit Pay per view Artikel über den Dokumentlieferservice FIZ AutoDoc per Download zu beziehen, wurde überarbeitet.
01. März
Das Personal der Bibliothek ist jetzt dem neu eingerichteten Kommunikations-, Informations- und Medienzentrum (KIM) der Universität Konstanz zugeordnet.
01. Februar
Beteiligung an einem Projekt zur Plagiatsprävention zusammen der HTWG Konstanz und der PH Freiburg.
13. Januar
Beginn der Ausstattung aller Medien im Außenmagazin (ca. 1,2 Mio. Bände) mit RFID-Etiketten für die künftige Ausleihe und Rückgabe in Selbstbedienung.

2013

01. Oktober - 29. November
Ausstattung aller Medien in den Buchbereichen J und N mit RFID-Etiketten für die künftige Ausleihe und Rückgabe in Selbstbedienung.
15. Juli
In der Leseecke im Buchbereich N gibt es ein IPad für den Zugriff auf 2260 Online-Tageszeitungen und Magazine der Internationalen Presse.
12. Juli
Nach Rückbau und Reinigung ist auch der Buchbereich G wieder asbestfrei.
15. April
Der Gruppenarbeitsraum P604 im Buchbereich N steht nach 3-wöchiger Renovation wieder zur Verfügung.  
11. April
MobilePrint: Mit jedem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet), das Internetzugang hat und E-Mails verschicken kann, können Druckauftrage abgesendet werden. Der Ausdruck ist dann an jeder öffentlichen Canon-Druckstation möglich.
08. April
Erste Online-Klausur mit dem Programm ILIAS.
15. Februar
Der Rückbau und die Reinigung des Informationszentrums und des Buchbereichs S sind abgeschlossen. Die Räume sind jetzt asbestfrei. Mit dem Rückbau des Buchbereichs G wird begonnen.
22. Januar
Elektronische Übermittlung von Aufsätzen an die nehmenden Bibliotheken zur Verkürzung der Lieferzeiten in der Gebenden Fernleihe. 
16. Januar
Die Bibliothek ist jetzt integraler Bestandteil des Serviceverbundes Kommunikation - Information - Medien (KIM) zusammen mit dem Rechenzentrum und der Verwaltungs-IT der Universität Konstanz.
14. Januar
Automatische Verfügkeitsprüfung bei eingehenden Fernleihbestellungen (Gebende Fernleihe).

 2012

22. Oktober
  Layout der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) aktualisiert.
24. September
Beginn der Asbest-Rückbauarbeiten in den Buchbereichen S und Info-Zentrum.
31. August
Adalbert Kirchgäßner, langjähriger Leiter der Bearbeitungsabteilung, geht in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin wird Annemarie Otto.
21. Juni
Aktualisierung des Content Management Systems Typo3 zur Pflege der Bibliotheks-Website mit Serverwechsel.
15. Juni
Die Universität ist auch in der zweiten Phase (2013-2017) der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfolgreich.
14. Juni
Schneller Internetzugang für Studierende über Kabel (100 MBit) in den Arbeitsräumen auf Ebene J 3b.
16. Mai
Die Bestände im Buchbereich G sind gereinigt und ins Außenmagazin transportiert. Damit wurden seit dem 31. Januar über 1.500.000 Bände ausgelagert.
14. Mai
Mit der Einrichtung der Baustelle für den Buchbereich S zur Demontage und Entsorgung der schadstoffbelasteten Bauteile wird begonnen.
16. März
Das Informationszentrum und der Buchbereich S sind leer geräumt, die Bücher, Tische, Stühle und andere Einrichtungsgegenstände sind gereinigt und wurden ins Außenmagazin transportiert und eingestellt bzw. eingelagert.
14. März
Der Aufbau der zweigeschossigen Regalanlage im Außenmagazin ist abgeschlossen, zwei Lastenaufzüge sind installiert.
30. Januar
Beginn der Reinigung von bis zu 20.000 Bänden pro Tag aus dem Buchbereich S und dem Informationszentrum mit Transport und Einstellen im Außenmagazin.
24. Januar
Die ersten 3.300 Datensätze des Briefnachlasses von Ignaz Heinrich von Wessenberg, aufbewahrt im Stadtarchiv Konstanz, sind in Kalliope, dem Verbundkatalog für Nachlässe und Autographen, nachgewiesen.
09. Januar
Beginn des Aufbaus der zweigeschossigen Regalanlage im Außenmagazin.

2011

08. Dezember
Selbstanmeldemöglichkeit für neue externe Benutzer über das Internet.
06. Dezember
Offizieller Start der Literatursuchmaschine KonSearch (seit 2. Mai als Beta-Version).
01. Dezember
Die Bibliothek ist deutsche Kontaktstelle für das europäische OpenAIREplus-Projekt, die zweite Generation einer Open Access-Infrastruktur für Wissenschaftler in Europa. 
14. November - 23. November
Umzug der naturwissenschaftlichen Monographien ins Außenmagazin. Ein kleiner Teil mit häufig benötigten Werken verbleibt auf N 7. 
01. Oktober
Im Konstanzer Industriegebiet steht eine Industriehalle zur Errichtung eines Außenmagazins zur Verfügung. Die Ausschreibungen für eine Regalanlage, die Reinigung der Bestände aus den mit Asbest belasteten Bereichen und den Transport ins Außenmagazin laufen.
18. September
Im Rahmen der Gebenden Fernleihe werden andere Bibliotheken wieder mit Büchern/Kopien aus unseren Beständen beliefert, nachdem der Service seit Beginn der Asbestschließung ausgesetzt war.
01. August
Start von SciKon, der Forschungsplattform der Universität Konstanz, die für die Publikationslisten auf die Daten von KOPS zugreift.
27. Juli
Der Landtag von Baden-Württemberg bewilligt 10 Millionen Euro für den ersten Bauabschnitt der Asbestsanierung und weitere 2,1 Millionen Euro für eine Interimslösung.
13. Juli
Beim BIX Bibliotheksindex erreicht die Bibliothek zum vierten Mal hintereinander den 1. Platz in der Kategorie "Einschichtige Universitätsbibliotheken".
02. Mai
Start der Literatursuchmaschine KonSearch (Beta-Version) mit Nachweis von über 100 Millionen Büchern, Artikeln usw. in elektronischer und gedruckter Form auf Basis der Software "Summon".
28. April
Die Garderobe zieht vom bisherigen Standort vor dem Bibliotheks-Haupteingang in den Eingangsbereich der Universität um. 
20. April
Die "Ausleihzentrale (Schalter 4-6)" wird in "Benutzungsservice" umbenannt.
06. April
Der Uni-interne Dokumentlieferdienst KonDoc wird wieder aufgenommen, erweitert um eine automatisierte Magazinbestellvariante.
04. April
KOPS, das Konstanzer Institutional Repository, läuft jetzt mit der Software DSpace an Stelle von OPUS.
08. Februar
An der Ausleihzentrale (jetzt "Benutzungsservice") auf Ebene N 6 ist wieder die Barzahlung von Bibliotheksgebühren möglich.
07. Februar
Neuer Lesesaal für Fernleihen und Rara-Bestände auf Ebene J 5. Die vorübergehend zugelassene Bestellung auf Titel im eigenen Bestand wurde wieder aufgehoben, da Bücher aus gesperrten Bereichen jetzt über Magazinbestellung erhältlich sind.
02. Februar
Neuer Signaturschild-Drucker im Einsatz.
31. Januar
Einführung einer Pausenzettel-Regelung zur besseren Ausnutzung der Benutzer-Arbeitsplätze, deren Zahl durch die Teilschließung stark reduziert wurde.
28. Januar
  Im Buchbereich J stehen ein neuer Buchscanner und eine Selbstausleih-Station zur Verfügung.
27. Januar
Reinigung der Semesterapparate-Bücher und Umzug von G 3 nach J 3a/J 3b abgeschlossen.
24. Januar
Beginn der Magazinausleihe für Bücher aus Bereichen, die nach Asbestfunden blockiert sind. Die von den Benutzern über den WebOPAC bestellten Exemplare werden von einer Fachfirma geholt, gereinigt und für die Ausleihe bereitgestellt.