Thunderbird

Einrichten und Konfigurieren

Falls Sie Thunderbird neu installiert haben, werden Ihnen die Konfigurationsdialoge zum Einrichten eines E-Mail-Kontos direkt angeboten - in diesem Fall lesen Sie bitte ab Schritt 3 weiter. Falls Sie das E-Mail-Konto der Uni Konstanz zu einer vorhandenen Thunderbird-Installation hinzufügen möchten, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Konto einrichten in Thunderbird
Schritt 1: Kontoeinstellungen

1. Aktivieren Sie bitte das Anwendungsmenü oben-rechts im Thunderbird-Fenster (Knopf mit drei Linien) und wählen Sie unter "Einstellungen" den Punkt "Konten-Einstellungen".


Schritt 2: E-mail-Konto hinzufügen.

2. Klicken Sie bitte unten links auf das Feld "Konten-Aktionen" und wählen "E-Mail-Konto hinzufügen...".


Namen eingeben
3. Schritt: Namen eingeben

3. Geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mail-Adresse der Uni Konstanz ein (vorname.nachname@uni-konstanz.de).


Automatische Konfiguration Thunderbird
4. Schritt: Fertig klicken

4. Alle weiteren Einstellungen ermittelt Thunderbird automatisch und zeigt Ihnen abschließend die eingestellten Zugangskonfigurationen an - damit ist die Einrichtung von Thunderbird für den E-Mail-Empfang abgeschlossen, bitte klicken Sie auf "Fertig".


Posteingang Thunderbird
5. Schritt: Der Posteingang ist eingerichtet

5. Nun wird Ihnen das E-Mail-Konto in der linken Spalte im Thunderbird-Fenster angezeigt. Wenn Sie auf "Posteingang" klicken, sehen Sie Ihre E-Mails.


Falls Sie sich Details der Konfiguration ansehen oder diese ändern möchten, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Einstellungen Mailkonto anzeigen
Einstellungen

1. Machen Sie bitte einen Rechtsklick auf Ihr Mailkonto (vorname.nachname@uni-konstanz.de) und wählen "Einstellungen".


Überprüfung der Server-Einstellungen
Servereinstellungen

2. Klicken Sie bitte auf "Servereinstellungen": Der voreingestellte Port des IMAP-Servers sollte 143 sein, bei "Verbindungssicherheit" sollte "STARTTLS" eingestellt sein. Danach klicken Sie bitte in der Spalte links auf "Postausgang-Server (SMTP)".


Port-Einstellung SMTP auf 587
Servereinstellungen 2

3. Hier sollte als Port "587" und als Verbindungssicherheit ebenfalls "STARTTLS" eingetragen sein. Wenn Sie Änderungen vornehmen möchten, klicken Sie bitte auf "Bearbeiten".


Evtl. Einstellungen SMTP aktualisieren
Fertigstellen

4. Hier können Sie ggf. Einstellungen aktualisieren, bei aktuellen Konfigurationen sollte dies jedoch nicht erforderlich sein.


Adressbücher in Thunderbird

Um mit Thunderbird auch SOGo-Adressbücher nutzen zu können, benötigen Sie die Erweiterungen SOGo Connector und Lightning. Ab der Version 38.0.1 von Thunderbird ist das Lightning-Plugin automatisch integriert.

Für Thunderbird Versionen < 38.0.1 installieren Sie bitte die Erweiterung Lightning bevor Sie fortfahren.

Öffnen Sie die URL www.sogo.nu/downloads/frontends in Ihrem Browser.

Beachten Sie folgende Schritte zur Installation:

  • "SOGo Connector Thunderbird extension..." mit Rechtsklick markieren
  • "Ziel speichern unter ..." auswählen
  • Speichern Sie die Datei an einem geeigneten Ort

Wählen Sie im Thunderbird Menü "Extras - Add-Ons" aus, um den Add-On-Manager zu öffnen.


Klicken Sie in der Kategorie Erweiterungen die Option "Add-On aus Datei installieren" an.


Wählen Sie jetzt die zuvor gespeicherte Datei für den SOGo Connector aus.


Nach dem Auswahldialog erscheint das Fenster "Software-Installation", bestätigen Sie dieses mit "Jetzt installieren".


Zur Vervollständigung der Installation muss Thunderbird erneut gestartet werden. Nach dem Neustart schließen Sie den Add-On Manager.

Adressbuch einrichten

Thunderbird verwaltet für jeden Nutzer ein "Persönliches Adressbuch" sowie ein "Globales Adressbuch" der Hochschule. Dieses beinhaltet die Mailadressen der MitarbeiterInnen, ProfessorInnen und StudentInnen.
Globale Adressbücher sind durch ein Globus-Icon gekennzeichnet und bieten die Besonderheit, dass diese ausschließlich durchsucht werden können. Eine Auflistung aller Adressen ist nicht möglich, beim Durchsuchen muss mindestens ein Zeichen eingegeben werden, es werden dann maximal 15 Ergebnisse angezeigt.

Persönliches Adressbuch einrichten

Klicken Sie auf "Extras - Adressbuch" um das Adressbuch zu öffnen.


Öffnen Sie nun die SOGo-Weboberfläche und wechseln sie in die Registerkarte "Adressbuch".


Wählen Sie ihr persönliches Adressbuch, welches Sie einfügen möchten, mit der rechten Maustaste aus, und klicken Sie nun "Eigenschaften".


Jetzt wechseln Sie zur Registerkarte "Links zu diesem Adressbuch". Markieren Sie die "CardDAV-URL" bei "Zugriff für authentifizierten Benutzer" und kopieren Sie diese, z.B. mit der Tastenkombination Strg + C.


Zurück im Thunderbird Adressbuch, klicken Sie auf "Datei - Neu - Remote-Adressbuch".


Im folgenden Fenster, geben Sie einen Verbindungsnamen an und fügen die zuvor kopierte "CardDAV-URL" bei URL: ein, z.B mit der Tastenkombination "Strg + V". Bestätigen Sie anschließend Ihre Eingaben mit "OK"


Beim nächsten Neustart von Thunderbird, oder einem manuellen Anstoßen der Synchronisation durch Rechtsklick auf das entsprechende Adressbuch ("Synchronisieren"), steht Ihnen das Adressbuch in Thunderbird zur Verfügung.

Globales Adressbuch einrichten

Klicken Sie auf "Extras - Adressbuch" um das Adressbuch zu öffnen.


Klicken Sie auf "Datei - Neu - Remote-Adressbuch".


Geben Sie den Verbindungsnamen und die angegebene URL  ( https://sogo.uni-konstanz.de/SOGo/dav/popXXXXX/Contacts/unikn_users/ ), die POP-ID popXXXXX ist durch Ihre eigene POP-ID zu ersetzen. Wählen Sie "Nur lesbar" und bestätigen Sie mit "OK".


Um die Adress-Autovervollständigung zu aktivieren wählen Sie "Extras - Einstellungen".


Klicken Sie hier "Verfassen" (1) und anschließend "Adressieren" (2). Danach wählen Sie Uni Konstanz als LDAP- Verzeichnisserver (3) aus und bestätigen Ihre Eingaben mit "OK".


Adressbuch entfernen

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Adressbuch und wählen Sie "Löschen".


Einrichten SOGo-Kalender

Um mit Ihrem Thunderbird auch Kalender nutzen zu können benötigen Sie das Lightning-Plugin. Ab der Version 38.0.1 von Thunderbird ist das Lightning-Plugin automatisch integriert.

Über das Menü "Termine und Aufgaben -> Kalender" (1) wechseln Sie in die Kalenderansicht (2). Falls bei Ihnen die Menüleiste nicht angezeigt wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Titelleiste und wählen "Menüleiste".


Nun befinden Sie sich in der Kalenderansicht.


Öffnen Sie nun die SOGo-Weboberfläche, wählen Sie dort den Bereich "Kalender" (1), klicken mit der rechten Maustaste über den Kalendernamen (2), den Sie in Lightning einfügen möchten. Wählen Sie nun "Einstellungen" (3) aus.


Jetzt wechseln Sie zur Registerkarte “Links zu diesem Kalender”. Markieren Sie die “CardDAV URL” bei “Zugriff für authentifizierten Benutzer” und kopieren Sie diese, z.B. mit der Tastenkombination Strg + C.


Zurück im Thunderbird Kalender, wählen Sie im freien Feld in der linken Spalte die rechte Maustaste und dort "Neuer Kalender..." (1):


Wählen Sie "Im Netzwerk" (1) und bestätigen Sie mit "Weiter" (2).


Wählen Sie jetzt "CalDAV" (1) aus. Fügen Sie die zuvor kopierte “CalDAV URL” bei "Adresse" (2) ein, z.B mit der Tastenkombination “Strg + V”. Bestätigen Sie anschließend Ihre Eingaben mit “Weiter” (3).


Sie können nun für den Kalender einen Namen angeben (1) und eine Farbe auswählen (2). Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit "Weiter" (3).


Nun ist eine Authentifizierung erforderlich. Geben Sie hier Ihren Benutzernamen vorname.nachname oder Ihre Mailadresse sowie Ihr Mailpasswort ein. Sie können den Haken bei Passowort-Manager setzen, um das Passwort zu speichern, bestätigen Sie die Eingaben mit "OK".


Ihr Kalender wurde nun erstellt, bestätigen Sie mit "Fertigstellen".


Jetzt sehen sie die Kalenderübersicht. Verfahren Sie so bitte mit jedem Kalender aus SOGo, den Sie in Thunderbird Lightning sehen/benutzen möchten (also in SOGo CalDAV-Link des Kalenders kopieren und mit "Neuer Kalender" als CalDAV-Kalender einfügen.


Die Besprechungsplanung mit den Frei-/Belegtzeiten funktioniert wie in der SOGo-Weboberfläche.