Semesterapparate in der Bibliothek

können von Lehrenden eingerichtet werden und beinhalten eine Zusammenstellung der vorlesungsrelevanten Literatur.

  • Standort: BH 300 (Zugang über Buchbereich BG 3 (naturwisschenschaftliche Semesterapparate: N  6)
  • Aufstellung alphabetisch nach dem Namen des Lehrenden, innerhalb nach Stichworten der einzelnen Veranstaltungen geordnet.
  • Die verkürzte Leihfrist wird vom Lehrenden bestimmt und ist im Buch auf einem gelben Zettel angegeben: zwei Tage oder "keine Ausleihe".
  • Bei Unterausleihe eines Mediums aus einem Semesterapparat wird keine Rückgabeaufforderung verschickt und es fallen bei nicht pünktlicher Rückgabe täglich hohe Überschreitungskosten an.
  • Der Lehrende kann unter Umständen eine bis zu zweiwöchige Sonderausleihe aus dem eigenen Semesterapparat genehmigen.  Das entsprechende Formular, das dem Lehrenden zur Unterschrift vorgelegt werden muss sowie die Kurzausleihe, erhalten Sie bei der KIM-Beratung.

 Die Bedeutung und Funktion der Semesterapparate wird in einem kleinen Film erläutert.  

Hinweise für Lehrende zur Einrichtung von Semesterapparaten:

Eine Semesterapparatsnummer erhalten Sie im Büro der Semesterapparate.

 Im Semesterapparat darf nicht aufgestellt werden:

  • ungebundene Zeitschriftenhefte
  • präsent stehende Zeitschriften

Sie dürfen Materialien aus Ihrem eigenen Semesterapparat zur Vorlesungsvorbereitung für max. 2 Wochen ausleihen. Wenden Sie sich für eine Kurzausleihe bitte an die KIM-Beratung.   

Neben den „konventionellen“ Semesterapparaten in der Bibliothek, gibt es auch elektronische Semesterapparate, die über die E-Learning-Plattform ILIAS angeboten werden und in denen Lehrende Dokumente ablegen können.

Elektronische Semesterapparate / ILIAS