Um ca. 12.00 Uhr kam es am Mittwoch, 19.04.2017 zu einem kurzen Stromausfall. Dadurch wurden Spannungsspitzen trotz vorgeschalteter USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) auf die Systeme übertragen und führten zum Ausfall von zentralen Diensten wie E-Mail, WLAN, Webserver der Universität, dem zentralen Speichersystem und einigen Netzwerkkomponenten. Auf dem Speichersystem befindet sich die virtuelle Umgebung und dadurch waren viele Systeme nicht erreichbar. Erst gegen 16 Uhr konnten nach und nach die Dienste wieder in Betrieb genommen werden.

Jetzt beginnt die Ursachenforschung, damit in Zukunft solche Effekte unterbunden werden können.

Alle Meldungen: LAN