Dr. Anush Yeghiazaryan

Zur Person

Anush Yeghiazaryan ist assoziierte Postdoktorandin am Sozialwissenschaftlichen Archiv Konstanz. In ihrem Disserationsprojekt untersuchte sie die Bedeutung des Vardan-Mythos für die armenische Identität.

Derzeit arbeitet sie an den Projekten "Love, Suffering and Freedom. A Sociological Perspective on the 18th century Armenian Poet Sayat-Nova" und "Thomas Luckmann: Sein Wirken an der Universität Konstanz" (Arbeitstitel, gemeinsam mit Prof. Dr. Pavel Kolář).

Gelangen Sie hier zur Dissertationsschrift von Anush Yeghiazaryan "Mythos und Identität. Zur Bedeutung des Vardan-Mythos für das Selbstverständnis armenischer Gemeinschaften".

Lesen Sie ein Porträt über Anush Yeghiazaryan und ihr Promotionsprojekt im Magazin uni'kon auf den Seiten 42-43.

Weitere Publikationen (Auswahl)

Sensibilitäten der Forschung. Im Spannungsfeld von eigener Sozialisation, Forschungsgegenstand und Methode. Zur Forschungsposition in einer ethnografischen Studie zu Armenien und zur armenischen Diaspora (2022). Velbrück Verlag.

Saint Vardan’s Day in the Diaspora and the Republic of Armenia: Similarities and Differences. The Use of Art, Literature, and Language in Celebrations. (2021). In: Ross, Sarah M. & Randhofer, Regina: Armenian and Jewish Experience between Expulsion and Destruction. De Gruyter, 29-50.

"Collective Symbols in Periods of Transition. The Feast of Vardanants in Independent Armenia" (2013). Journal of Sociology: Bulletin of Yerevan University, 4

(1), 62–71. doi.org/10.46991/BYSU:F/2013.4.1.062

"The Armenians were the first to Adopt Christianity as the State Religion" - The Understanding of Statehood and Collective Symbolism in Armenia" (2013). In: Dobbins, Michael; Parsadanishvili, Mariam, eds. "Statehood, Religion, and Strategic Europeanization in the Southern Caucasus." Euxeinos - Culture and Governance in the Black Sea Region, no. 9 (2013), 22-26.


Forschungsschwerpunkte

Kultursoziologie, Symbol- und Ritualforschung, qualitative Methoden der Sozialforschung, Armenien- und Diasporaforschung