Peter Ludwig Berger
Peter Ludwig Berger

Zum Tode von Peter Ludwig Berger

Wir trauern um Peter L. Berger, der am 27. Juni 2017 im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Er war einer der renommiertesten und international bedeutendsten Soziologen der Nachkriegszeit.

Peter L. Berger wurde 1929 in Wien geboren, flüchtete vor dem Nationalsozialismus  nach Palästina und emigrierte 1946 in die Vereinigten Staaten von Amerika. Vor seiner Emeritierung hatte er eine Professur für Soziologie, Religion und Theologie an der Boston University inne, wo er darüber hinaus das Institute on Culture, Religion and World Affairs (CURA) gründete. Sein Studium absolvierte er in den 1950er Jahren an der New School for Social Research in New York, unter anderem bei seinem Lehrer Alfred Schütz. Er zählte zu den international bedeutsamsten Vertretern der Wissenssoziologie, Religionssoziologie und Modernitätsforschung. Sein bekanntestes Werk ist die gemeinsam mit Thomas Luckmann verfasste Publikation „The Social Construction of Reality“, die im Jahre 1966 erschien und als eine der fünf einflussreichsten Schriften der soziologischen Disziplin im 20. Jahrhundert gilt.