High-Performance-Computing in BW

Landesweite Kooperationen

Dies ist ein landesweit organisierter Dienst. Die Universität Konstanz beteiligt sich an
zahlreichen landesweiten Kooperationen und Projekten. Eine Übersicht dieser Projekte
finden Sie auf den Webseiten des ALWR  (Arbeitskreis der Leiter wissenschaftlicher
Rechenzentren).

Computing

An der Universität Konstanz existieren verschiedene Möglichkeiten für das
Wissenschaftliche Rechnen. Neben verschiedenen Einrichtungen von einzelnen
Arbeitsgruppen ist an der Universität auch Fachbereichs- und zentrale Rechenleistung
für Simulationen, Analyse uvam. verfügbar.

Zum Austausch von Informationen über die vorhandenen und geplanten Computing-
Lösungen dient die Mailingliste Computing-Konstanz, zu der alle Interessenten
herzlich eingeladen sind.

Um der weiter ansteigenden Bedeutung von Computational Science and Engineering in
Forschung und Wissenschaft Rechnung zu tragen, wurde in Baden-Württemberg für das
Hoch- und Höchstleistungsrechnen  ein geschlossenes Landeskonzept entwickelt, das
zu einem durchlässigen HPC-Ökosystem mit unterschiedlichen Leistungsklassen und
Kompetenzzentren geführt hat.
 

bwUniCluster

Das SCC hat im Rahmen des baden-württembergischen Umsetzungskonzepts für
Hochleistungsrechnen, bwHPC , unter der Bezeichnung bwUniCluster einen
Parallelrechner als Landesdienst in Betrieb genommen.

Dieses HPC-System besteht aus mehr als 500 SMP-Knoten mit 64-bit Xeon
Prozessoren von Intel. Der Parallelrechner dient der Grundversorgung der
Universitäten des Landes Baden-Württemberg mit Rechenleistung und kann von
den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Universitäten in Baden-Württemberg unentgeltlich genutzt werden.

Der bwUniCluster ist für alle Fachbereiche verfügbar
Mehr Informationen

Zugang bwUniCluster

bwForCluster

Die bwForCluster sind Teil des Umsetzungskonzeptes der Universitäten des Landes
Baden-Württemberg für Hochleistungsrechnen bwHPC und stehen landesweit allen
Wissenschaftlern der verschiedensten Fachbereiche zur Verfügung. Die Hardware der
bwForCluster wurde optimal auf die Arbeitsbereiche abgestimmt, um eine hohe Effizienz
der Anwendungen in den jeweiligen wissenschaftlichen Gebieten erzielen zu können.

  • bwForCluster "MLS&WISO"
    Molekulare Lebenswissenschaften (MLS)
    Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
    (WISO)
    Mehr Informationen
Zugang bwForCluster

 Konstanzer SCCKN-Cluster

Die Infrastrukturplattform SCCKN ("Scientific Compute Cluster in KoNstanz") stellt allen
Arbeitsgruppen der Universität Konstanz lokale HPC Ressourcen zur Verfügung.

Das lokale HPC Cluster "SCC" ist seit Dezember 2013 in Betrieb und wird bis Ende 2014
zu einer uni-weiten Infrastrukturplattform "SCCKN" ausgebaut.
Die Infrastrukturplattform SCCKN wurde inzwischen eröffnet. Seit September 2014
sind die Server verfügbar.

Die Infrastrukturplattform richtet sich nach den Bedürfnissen und Anteilen der beteiligten
Gruppen und deckt ein möglichst breites Spektrum an Anwendungen ab, um u.a.
Rechnungen zu erlauben, die von landesweiten Ressourcen nicht abgedeckt werden
(lange Laufzeiten, GPU Nutzung, lokale Datenspeicherung, spezielle Software, etc.).

Die Verwaltung und Administration erfolgt durch den Fachbereich Physik E-mail.  Alle
Informationen zum HPC-Cluster SCC und zur Infrastrukturplattform SCCKN finden
sich auf der Webseite http://uni.kn/scc