Zutritt zum Server - Stellplatz

  1. Der Zutritt zum Stellplatz ist von 9 bis 16 Uhr über eine Tagesschließung mit Transponder geregelt. Während allen übrigen Zeiten werden ein mechanischer Schlüssel und ein SmartKey zur Aktivierung/Deaktivierung der Alarmanlage benötigt. Schlüssel und SmartKey für den Zugang zu den Server Housing-Räumen sind zu diesen Zeiten bei der Leitwarte gegen Vorlage eines Berechtigungsausweises erhältlich. Der Kreis der zutrittsberechtigten Personen ist in einer Verwaltungsanweisung festgelegt (Universitätsverwaltung/Organisationsabteilung: „Verhaltensregelungen im Rahmen der Erteilung von Zutrittsberechtigungen zu den zentralen Rechnerräumen des Rechenzentrums“). Diese Verwaltungsanweisung ist verpflichtend für alle Nutzer des Server Housing.
  2. Der Nutzer und seine Beauftragten (Netzadministrator und dessen Vertreter) dürfen den Stellplatz nur zu dem Zweck aufsuchen, um Nutzer-Equipment zu installieren oder zu betreiben.
  3. Nur die Beauftragten des Nutzers, d.h. der Netzadministrator und dessen Vertreter, dürfen den Stellplatz aufsuchen. Das Mitbringen weiterer oder betriebsfremder Personen ist nicht gestattet.
  4. Der Nutzer ist in vollem Umfang verantwortlich für das Verhalten seiner Beauftragten während deren Aufenthalt im RZ; der Nutzer stellt das RZ von allen Aufwendungen, Schäden, sonstigen Kosten, einschließlich angemessener Gebühren für die Rechtsverfolgung sowie von Ansprüchen Dritter frei, die aus Verletzungen oder Beschädigungen hervorgehen, die der Nutzer oder seine Beauftragten Personen oder Gegenständen im RZ zufügen.
  5. Wenn ein Beauftragter des Nutzers vom RZ mit nachvollziehbarer Begründung als Risiko für die Sicherheit und den ordnungsgemäßen Betrieb des RZ eingestuft wird, bzw. unauthorisierte Handlungen durchführt oder gegen angemessene Anweisungen des RZ im RZ verstößt, kann er aus dem RZ verwiesen werden bzw. ihm den Zutritt zum RZ dauerhaft verwehrt werden.

Sofern der Nutzer dritte Unternehmen mit der Durchführung von Installations- oder sonstigen Arbeiten an seinem Equipment im Stellplatz betraut, muss dies vorher mit dem RZ abgestimmt werden. Das RZ hat das Recht, der Einschaltung des dritten Unternehmens zu widersprechen, wenn die Anwesenheit von dessen Mitarbeitern im RZ berechtigte Interessen des RZ nachteilig berührt.