Was ist Forschungsdatenmanagement?

Unter Forschungsdatenmanagement versteht man systematische Maßnahmen, um die eigenen Arbeitsabläufe beim Umgang mit den Daten effizient zu organisieren und dafür geeignete Forschungsdaten langfristig auffindbar, reproduzierbar und nachnutzbar zu halten.

Hierzu zählen unter anderem kollaboratives Arbeiten, persönliche Datenverwaltung und -dokumentation, Backup-Strategien, persistente Identifikatoren, (Langzeit-)Archivierung sowie Rechtemanagement, Lizenzierung und Publikationsstrategien. Diese Maßnahmen sollten zu Beginn eines Projektes in einem Datenmanagementplan festgehalten werden.