Umgang mit (potenziell) unerwünschten oder schadhaften E-Mails

Sollten Sie  nach Ihrer eigenen Bewertung (und, bei bekannten Absendern, ggf. Rücksprache) immer noch Zweifel an der Echtheit und Vertrauenswürdigkeit haben, helfen wir Ihnen gerne und bewerten suspekte E-Mails, die Sie erhalten haben.

Auch durch das Filtersystem unerkannte schadhafte E-Mails können uns weitergeleitet werden, um das zentrale Filtersystem trainieren und gegebenenfalls auch andere Universitätsangehörige warnen zu können.

Schreiben Sie uns eine E-Mail an den KIM Support.

Dafür benötigen wir die komplette E-Mail – eine einfache Weiterleitung würde wichtige Informationen verwerfen: Klicken Sie mit Rechtsklick auf die E-Mail-Nachricht und wählen Sie „Speichern unter“. Die exportierte Datei (.eml oder .zip) fügen Sie einfach der Nachricht an uns bei.

In Thunderbird können Sie alternativ auch „Weiterleiten als … Anhang“ wählen, s. Abbildung.

Verdeutlichen Sie im Betreff oder im Text Ihrer E-Mail an uns, ob Sie eine Bewertung wünschen.