Moderne Browser sind von sich aus als sicher zu bezeichnen. Allerdings verbleiben durch die Standardeinstellungen oft noch Restrisiken – sowohl im Bereich der IT-Sicherheit, überwiegend jedoch im Bereich des Schutzes der Privatsphäre des Nutzers.

Die folgenden Empfehlungen können helfen, sich noch sicherer und anonymer auf und zwischen Internetseiten zu bewegen:

 Stellvertretend für andere Browser-Technologien wird hierbei nur Mozilla Firefox berücksichtigt. Obgleich im Einzelfall in anderen Browsern nicht alle beschriebenen Maßnahmen umsetzbar sind, bieten sich diese Gesichtspunkte als Checkliste an.

 

Versionshistorie

Autoren: Christoph Becker (cb), Stefan Brütsch (sb)

VersionDatumAutorenKommentar
1.02017-02-21cb, sb
1.12017-07-20cbAnpassung an ESR 52
1.22018-01-03cbKomprimiert und Script-Blocker als Empfehlung mit aufgenommen.

Weitere Informationen