Wie bei allen anderen Komponenten eines Netzwerks handelt es sich auch bei netzwerkfähigen Druckern um komplexe Geräte, die nicht nur eine umfangreiche Ausstattung und einen erweiterten Funktionsumfang bieten, sondern dadurch auch bei nicht ausreichender Sicherung eine Gefährdung für andere IT-Systeme oder für Missbrauch darstellen können.

Unter Berücksichtigung der Größe und Schnelllebigkeit des Druckermarktes wird mit diesen allgemeinen Empfehlungen ein einheitlicher Standard für die geeignete Auswahl und der sicheren Einrichtung von Druckern und Multifunktionsgeräten definiert, sodass mit geringem personellen und organisatorischen Zusatzaufwand ein hohes Maß an Sicherheit erreicht werden kann. Für die Umsetzbarkeit der Anforderungen müssen diese bereits bei der Beschaffung von Geräten berücksichtigt werden.

Für den Einsatz im Hinblick auf die Informationssicherheit stehen insbesondere die Teilbereiche

  • Schutz der Geräte,
  • Schutz der übermittelten Daten und
  • Schutz der gedruckten Informationen

im Fokus der Betrachtungen.

Obgleich im Einzelfall nicht alle beschriebenen Maßnahmen umsetzbar sind oder die erforderlichen Maßnahmen darüber hinaus gehen, bieten sich diese Gesichtspunkte als Checkliste an. 

Versionshistorie

Autor: Christoph Becker (cb)

VersionDatumAutorenKommentar
1.02017-02-10cb
1.12017-11-20cbKomfortfunktionen (WiFi Direct, Cloud-Print etc.) ergänzt

Weiterführende Informationen

Opitz, Rudolf: „Drucksachen unter Verschluss - Multifunktionsdrucker gegen Datenschnüffler wappnen“, in: c't Heft 7/2016 S. 124-126.