Das Prinzip der Werbung auf Webseiten ist simpel: Webseitenbetreiber vermieten einen kleinen, festen Teil ihrer Webseite(n) an Werbeagenturen, welche diese mit Werbung füllen. Wird eine Werbung durch Angreifer korrumpiert und mit Schadsoftware versehen, wird auch diese den Besuchern ausgeliefert und versucht dort, Schwachstellen im Browser, Betriebssystem oder externen Anwendungen (wie Java oder Flash) auszunutzen und schädlichen Code einzuschleusen.

Um dieses Risiko einer Drive-By-Infektionen durch korrumpierte Werbung zu reduzieren, lohnt sich aus sicherheitstechnischer Sicht die Nutzung eines AdBlockers, welcher aktive Inhalte aus Online-Werbung blockiert.

Eine Möglichkeit ist das Add-On AdBlock Plus:

Installation:

1. Starten Sie Ihren Firefox.

2. Öffnen Sie einen neuen Tab und besuchen Sie folgende Webseite

3. Klicken Sie auf auf den grünen Button "Zu Firefox hinzufügen..."

4. Bestätigen Sie die Installation. Kurz darauf ist diese abgeschlossen. Es sollte sich nun ein Fenster in Ihrem Browser öffnen, welches Ihnen die erfolgreiche Installation von AdBlock Plus bestätigt. Sollte dem nicht so sein, rufen Sie bitte nachfolgende Seite in Ihrem Browser auf: chrome://adblockplus/content/ui/firstRun.html

5. Scrollen Sie auf dieser Seite bis nach unten durch und aktivieren Sie alle Block-Funktionen.


Konfiguration:

Vorwort: Da die Konfiguration bzw. die Anpassung an den jeweiligen Nutzer (aufgrund seines Surfverhaltens) unterschiedlich ist, wird im folgenden nur eine Standard-Installation (die für den Großteil der Nutzer zutrifft) behandelt. Weitere Empfehlungen werden aber am Ende dieses Abschnittes behandelt.

1. Navigieren Sie in Ihren Addons-Bereich (Tasterturkürzel: Strg+Shift+A):


Klicken Sie danach bei dem Plugin "Adblock Plus" auf "Einstellungen".


Wählen Sie danach "Filtereinstellungen" aus.


Überprüfen Sie im neu entstandenen die Anwesenheit der Liste "EasyList Germany+EasyList", "Malware Domains", "Fanboy's Social Blocking List" und "EasyPrivacy". Achten Sie dabei zusätzlich, dass die Listn aktiviert sind (zu erkennen an einem Häkchen). Deaktivieren Sie bei der Gelegenheit das Häkchen bei "Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen".


4. (optional): Wie bereits erwähnt, verfügen Sie nun über den Standardschutz. Dieser reicht vollkommen aus, um sich auf deutschen Webseiten (und vielen englischen) aufzuhalten und nicht mehr potenziell Opfer von schädlichen Werbeskripten werden zu können. Sollten Sie sich allerdings auch häufiger auf anderen Seiten, wie beispielsweise qq.com (bzw. web.qq.com ), die nicht in Deutschland ansässig sind, aufhalten, ist es ratsam, noch die Filter hinzuzufügen, die speziell diesen Bereich abdecken.

Einige Länder (wie China, Russland, Frankreich und die Niederlande) sind bereits abgedeckt und Listen für diese Länder können Sie schnell und komfortabel abonnieren. Sollten Sie aber Bedarf nach mehr haben, so ist es ratsam, weitere Benutzerdefinierte Listen zu abonnieren.

Dazu gehen Sie bitte wie folgt vor:

- Klicken Sie auf "Neues Filterabonnement...".

- Wählen Sie "Ein anderes Abonnement hinzufügen...." aus. Diese Option befindet sich neben dem Button "Filter hinzufügen..." und ist Blau markiert.


Nun können Sie weitere (stets aktuell gehaltene Listen) abonnieren.

Anmerkung: Sollten Sie Filter haben, die sich überschneiden, wie beispielsweise "EasyList Germany + EasyList" und "EasyList China + EasyList", so ist dies kein Problem. Es wird Ihre Surferfahrung in keinster Form beeinträchtigen.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit an den Support wenden.