OpenAIRE-Advance

ist die vierte Förderphase des OpenAIRE-Projekts (Open Access Infrastructure for Research in Europe). Das EU-Projekt wird von über 50 Partnern aus allen EU-Mitgliedsstaaten getragen und verfügt über ein EU-Budget von 10 Millionen EUR. Wie schon in den Vorgängerprojekten OpenAIRE, OpenAIREplus und OpenAIRE2020 fungiert die Universität Konstanz innerhalb des Projekts als deutsche Open-Access-Kontaktstelle (NOAD).

Die Europäische Kommission (EC) und der Europäische Forschungsrat (ERC) verfolgen das Ziel, eine möglichst weite Verbreitung und einen weltweiten Zugang zu den EU-geförderten Publikationen sicher zu stellen. Für alle wissenschaftlichen Publikationen, die aus Projekten im Forschungsrahmenprogramm Horizont 2020 entstehen, ist die Open-Access-Veröffentlichung verpflichtend. 

Ziel von OpenAIRE ist es, alle begutachteten Publikationen aus EU-finanzierter Forschung zu sammeln und frei zugänglich zu machen.

OpenAIRE Advance konzentriert sich hauptsächlich darauf, bereits bestehende Dienste und Infrastruktur zu konsolidieren und auszubauen, das NOAD-Netzwerk weiter zu stärken sowie durch die Förderung von neuen Entwicklungen im Bereich der Wissenschaftskommunikation Open Science noch stärker in den wissenschaftlichen Communities zu verankern.


Projektlaufzeit:
01.01.2018 - 31.12.2020

Projektförderung:
Information Society Technologies / European Commission (IST)

AnsprechpartnerInnen an der Universität Konstanz: 
- Anja Oberländer - Tel.: +49 7531 88-2475 - E-Mail
- Jessica Rex - Tel.: +49 7531 88-2918 - E-Mail

 Weitere Informationen