OpenAIRE2020

ist die dritte Förderphase des OpenAIRE-Projekts (Open Access Infrastructure for Research in Europe). Das EU-Projekt wird von 50 Partnern aus allen EU-Mitgliedsstaaten getragen und verfügt über ein EU-Budget von 13 Millionen EUR. Hiervon sind 4 Millionen EUR als Open-Access-Publikationsfonds reserviert. Wie schon in den Vorgängerprojekten OpenAIRE und OpenAIREplus fungiert die Universität Konstanz innerhalb des Projekts die deutsche Open-Access-Kontaktstelle (NOAD).

Die Europäische Kommission (EC) und der Europäische Forschungsrat (ERC) verfolgen das Ziel, eine möglichst weite Verbreitung und einen weltweiten Zugang zu den EU-geförderten Publikationen sicher zu stellen. Für alle wissenschaftlichen Publikationen, die aus Projekten im Forschungsrahmenprogramm Horizont 2020 entstehen, ist die Open-Access-Veröffentlichung verpflichtend. 

Ein essenzieller Baustein der Umsetzung dieses Ziels ist das Netzwerk OpenAIRE: Ziel von OpenAIRE ist es, alle begutachteten Publikationen aus EU-finanzierter Forschung zu sammeln und frei zugänglich zu machen. Mit OpenAIRE2020 werden neben den eigentlichen Publikationen auch die dazugehörigen Forschungsdaten bzw. deren Metadaten gesammelt, indexiert und verlinkt. OpenAIRE2020 unterstützt damit aktiv den Open Research Data Pilot der Europäischen Kommission, der ab dem 01.01.2017 auf den gesamten Programmbereich von Horizon 2020 ausgeweitet wird.

Über den im Rahmen des Projekts verwalteten FP7 post-grant Open Access Publikationsfonds können bereits beendete EU-Projekte Förderung für Open-Access-Publikationen erhalten.

KOPS, der Volltextserver der Universität Konstanz, ist OpenAIRE-compliant. D.h. ein Dokument, das in KOPS veröffentlicht wurde, erscheint im Kontext von Projektinformationen und Forschungsdaten auf openaire.eu sowie auf der Projektseite in CORDIS und im Participant Portal. Dort kann der Projekt-Report mit allen Publikationen automatisch generiert werden.

Das folgende Video fasst in 100 Sekunden die wesentlichen Merkmale der E-Infrastruktur von OpenAIRE zusammen:

OpenAIRE in 100 seconds

  • Probleme und dringende Fragen zu Open Access in FP7- oder H2020-Projekten?
    Wenden Sie sich direkt an uns oder an den Helpdesk. OpenAIRE unterstützt Sie gerne!
  • Guidelines für Forschungsadministratoren, Projektkoordinatoren und Repositorybetreiber: Factsheets
  • OpenAIRE-Portal: openaire.eu

Projektlaufzeit:

01.01.2015 - 30.06.2018

Projektförderung:

Information Society Technologies / European Commission (IST)

AnsprechpartnerInnen an der Universität Konstanz:

  • Petra Hätscher - Tel.: +49 7531 88-2800 - E-Mail
  • Anja Oberländer - Tel.: +49 7531 88-2475 - E-Mail
  • Jessica Rex - Tel.: +49 7531 88-2918 -  E-Mail