Blended Shelf

Im Blended Shelf sollen die gedruckten und elektronisch vorhandenen Medien der Bibliothek erstmals gemeinsam in einer Regalumgebung präsentiert und über Such- und Sortierfunktionen recherchierbar gemacht werden. Über eine intuitiv zu bedienende Touch-Oberfläche soll der Einstieg in die Literaturrecherche erleichtert und die Grenzen zwischen der realen und virtuellen Aufstellung als fließend wahrgenommen werden.  

Das Projektvorhaben ist aufgeteilt in:

  • Hybrid Bookshelf: Entwicklung der grafischen Bedienoberfläche (Frontend)
  • Library Data Unifier: Entwicklung der Datenschnittstelle zu bereits vorhandenen Bibliothekssystemen (Backend)  

(Teil-)Projekt Hybrid Bookshelf

In einem virtuellen Bücherregal wird der gedruckte und elektronisch vorhandene Medienbestand der Biblitohek in visueller Anlehnung an ein reales Bücherregal gemeinsam präsentiert. Über eine Touch-Oberfläche werden Such- und Sortierfunktionen ermöglicht. Dem Nutzer wird die Möglichkeit geboten, die Ergebnisse seiner Recherche auf sein persönliches mobiles Gerät  zu übertragen und weiter zu verarbeiten.

Beauftragte Firma:

picibird, Berlin

Ansprechpartner:

Marcus Specht

(Teil-)Projekt Library Data Unifier

Der Library Data Unifier überführt die Inhalte des lokalen Bibliothekssystems und des an der Bibliothek vorhandenen Research Discovery Service Systems in ein gemeinsames Schema und stellt den Inhalt dem Frontend über eine einheitliche Schnittstelle zur Verfügung.

Beauftragte Firma:

Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg 

Ansprechperson:

Wolfgang Heymans

Informationen zur Nutzung, Installation und Erwerb des Hybrid Bookshelf

Demoversion des Hybrid Bookshelf

Open Source Veröffentlichung

Die Software beider (Teil-)Projekte steht zur Nachnutzung auf GitHub als Open Source Projekt zur Verfügung:

Weiterführende Literatur

Informationen zum (Gesamt-)Projekt

Projektleitung:

Petra Hätscher, Leitende Bibliotheksdirektorin, Universität Konstanz  

Ansprechpersonen:

KIM, Uni Konstanz Angela Barth-Küpper und  Oliver Kohl-Frey  

Beteiligte Institutionen:

  • AG Mensch-Computer Interaktion, Prof. Dr. Harald Reiterer, Universität Konstanz
  • Universitätsbibliothek Freiburg
  • KIM Universität Hohenheim
  • Badische Landesbibliothek Karlsruhe
  • KIT-Bibliothek Karlsruhe
  • Universitätsbibliothek Stuttgart
  • Universitätsbibliothek Tübingen
  • KIZ Universität Ulm

Projektförderung:

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Projektlaufzeit:

1.6.2014 - 31.12.2014